Letztes Feedback

Meta





 

Fifty Shades of Grey

Mit Spannung wurde er erwartet. Endlich war es soweit. Fifty Shades of Grey lief in den Kinos an.

Ich miss zugeben, gelesen habe ich das Buch nicht. Aber der Film sollte ja der absolute Renner sein, ein Luxus Porno der extraklasse. In den Medien hochgebauscht machte mich der Film natürlich neugierig, ich schnappte mir 3 meiner Freunde (männlich!) und wir starteten eine Kinosession am Freitag Abend. Vorsorglich reservierte ich Plätze in der besten Reihe, bei einen Bestseller soll man ja möglichst viel sehen. 

Im Kino angekommen war der Saal längst nicht so voll wie erwartet. Neben mir ein Pärchen, viele Gruppen von kichernden Mädchen- das fängt schon mal GUT an! Meine Popcorn schmeckten nicht besonders, auch der Ice Tea war warm und fast ungeniesbar. Kopf hoch dachte ich mir, der Film wird das bestimmt wieder gut machen. 

 

Nach endlos langer Werbung begann der Film, der mir nun zwei Stunden meines Lebens kosten würde.

Noch nie, wirklich noch NIE habe ich mir eine solche SCHEISSE im Kino angesehen!

Von Erotik keine Spur, jedes meiner One Night Stand´s (hatte zwar nur 2 bisher, aber egal ) lief spektakulärer ab als dieser Kitsch-Schnulz Film. Knappe 2 Stunden gelabere über Gefühle, eine verunsicherte Schüchterne die ständig auf den Lippen beisst und ein scheinbar arrogangter Rich Boy der nicht weiss was er will (billiger Twillight Abklatsch lässt grüßen). Null Erotik - in einer Stelle meinte er er Ficke hart ^^ - LACHFLASH* Ein bisschen Schmusen und romantischer Kuscheldreck - ist ja nichts verwerfliches dran ABER wen ich in einen Sadomaso Film gehe erwarte ich mir anderes!!

Und diese Musik. Da rinnt einem der Schmalz aus den Ohren. Und welcher Typ geht nach den Sex Klavierspielen?? BILLIGES KLISCHEE!!!!!!!!! Der Trailer zeigt eine halbwegs intressante Szene, die mich daran hindert ein Bier trinken zu gehen, da ich diese ja abwartete- die Szene war allerdings wie der restliche Film.... Dann endlich das Ende!! Es war gut - nicht vom Ausgang her aber DAS er vorbei war, war GUT!

FAZIT: 9,50€ verbraucht, 2 Stunden eines schönen Freitag Abends, die hätte ich mit meinen Freund zuhause sinnvoller nutzen können.. sowie eine Portion schlechte Laune bei allen Beteiligten. Die Meldungen meiner Freunde im Film waren jedoch das Highlight!

25.2.15 10:48

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lilly / Website (25.2.15 12:20)
Habe das Hörbuch nach 15 Minuten ausgemacht. Einen derartig schlechten Schreibstil habe ich lange nicht mehr zu Hören bekommen und spätestens nach Beschreibungen von „Blondine Eins“ oder „Blondine Zwei“ ist es mir zuviel geworden. Da gibt es sogar 14jährige, die hier auf Myblog einen besseren literarisch feinsinnigeren Schreibstil und eine eloquentere Ausdrucksweise besitzen wie in diesem Buch. Aber für die typische Hausfrau, die zuvor keinen Marquis de Sade oder ähnlich einschlägige Literatur gelesen hat, dürfte dieser publizierte Schund sicher die speziell angeregte Wirkung erzielen, um sie, in Phantasie oder auch in moralisch sonst unberührten Regionen - geistig oder auch in erogenen mentalen Zonen – erwartungsvoll zu stimulieren. Ein Groschenroman hat mehr Potential!
Lg. Lilly


(27.2.15 20:17)
@Lilly danke für deine Rückmeldung! Groschenroman - wie wahr! lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen